Are you on the right Trionic site? Unfortunately we cannot deliver to United States from this site. Would you instead like to visit: us Trionic USA

4 Fragen an Johanne Pickens aus Schottland

Johanne Pickens und ihr Pferd Bobkat

Was kannst du uns über dich erzählen?

Ich heiße Johanne, bin 38 Jahre alt und Para-Dressurreiterin. Aufgrund von Nervenschäden in den Beinen infolge einer umfangreichen Wirbelsäulen-OP bin ich in meiner Bewegungsfähigkeit eingeschränkt. Trotzdem bin ich sportlich immer noch sehr aktiv. Ich versorge und reite meine beiden Pferde und nehme mit ihnen an Wettkämpfen teil. Mit meinem Partner und unserem Hund Ness gehe ich auch gerne campen und in den Bergen wandern. Ich gehe normalerweise mit einem Stock, was ich aber häufig umständlich fand, wenn der Boden schlammig und uneben war. Nun, ich war auf der Suche nach etwas, das mir mein Leben etwas leichter machen würde. Ich brauchte etwas, das praktisch und einfach zu handhaben ist und sowohl den rauen, unebenen Boden der schottischen Hügel als auch Felder, Stallhöfe usw. bewältigen kann. So habe ich das Trionic Veloped entdeckt!

Warum fiel deine Wahl auf das Veloped Trek 14er?

Johanne Pickens mit Ausrüstung

Ich habe das Veloped Trek 14er gewählt, weil es meinen Bedürfnissen am besten gerecht wird. Durch die größeren Räder lässt es sich auch in schwierigem Gelände leichter steuern. Es übertrifft wirklich alle meine Erwartungen! Es ist nicht nur einfach zu handhaben, sondern es hat auch einen sehr praktischen Korb, zwei abnehmbare Taschen und sieht sehr viel moderner aus als ein herkömmlicher Rollator! Mein Partner ist davon so beeindruckt, dass er es beim nächsten Mal zum Angeln mitnehmen will! Es ist einfach so vielseitig!

Wozu hat dich dein Veloped Trek 14er befähigt, was du dir zuvor nicht zugetraut hättest?

Das Veloped hat mir wirklich neue Türen geöffnet. Ich muss mich nicht mehr abrackern, wenn ich draußen unterwegs bin. Ich kann anhalten und verschnaufen, wann ich will, indem ich einfach den Sitz nach vorne schiebe, sodass das Veloped für mich das Tragen übernimmt! Ich kann damit schwere Heunetze in der Scheune transportieren und sogar schwere Sättel und Futtereimer hin- und hertragen. Insofern hat es mir das Leben erleichtert – ich wünschte wirklich, ich hätte das Veloped schon früher gehabt!

Was hast du mit deinem Veloped als Nächstes vor? Hast du etwas Bestimmtes geplant?

Im Oktober nehme ich an den schottischen Meisterschaften des Behindertenreitverbandes RDA teil und mein Veloped wird mich begleiten! So habe ich alle meine Sachen zur Hand und muss nicht so oft zwischen Haus und Wagen hin- und herlaufen. Ich hoffe, mich nächstes Jahr wieder für die Landesmeisterschaften des Behindertenreitverbandes RDA in Hartpury qualifizieren zu können. Das Veloped wird dort mit Sicherheit unverzichtbar sein!


Wir verwenden Cookies für unser Angebot. Mit der Benutzung unseres Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.