We believe we have an online store closer to you. Would you instead like to visit: us Trionic USA

Ahhhh Trionic, wie ich dich liebe? —Lass mich die Wege zählen!

Gut aussehend, stark, leicht und fähig, alle Geländetypen zu erobern! Was gibt es da nicht zu lieben?! Nach über zwei Jahren mit dem Trionic Rollator bin ich rundum zufrieden! Ich empfehle Trionic sehr

Es ist wahr; einer der Gründe, warum ich meinen Trionic Rollator 12er liebe, ist das coole Design! Ich weiß, ich weiß, das klingt so oberflächlich—trotzdem ist es wichtig. Ich bin eine aktive 53-Jährige mit zwei Teenagern und habe Multiple Sklerose (MS) seit über fünfundzwanzig Jahren. Wenn ich mit meiner Trionic herumlaufe, zieht er die ganze Aufmerksamkeit auf sich und nicht auf meine wackeligen Beine!! Doch das ist noch nicht alles... dieser Rollator hat so viel mehr als nur gutes Aussehen zu bieten. Der Trionic Rollator ist massiv und stabil und dennoch so leicht, dass ich ihn problemlos ins und aus dem Auto heben kann! Der Trionic Rollator hat Bremsen, die auch im Regen funktionieren! Von den Reifen—über die Bremsen—bis hin zum Styling und der filigranen Konstruktion fühle ich mich sehr wohl beim Schieben dieses Babys! Dieses gute Gefühl hält mich auf Trab!

„Der Trionic Rollator hat Bremsen, die auch im Regen funktionieren!“

Es war 1991 und ich war 26 Jahre alt, als mir der Doktor sagte, dass die Sehnerventzündung und das Kribbeln in meinen Extremitäten wahrscheinlich zu MS führen würden. „Hol dir einen Rollstuhl und beginne, dich auf eine Beeinträchtigung vorzubereiten“, sagte er mir... aber in gewisser Weise bin ich eigensinnig. Deshalb reagierte ich, indem ich so aktiv wie möglich wurde.

Warum? Weil ich mich einfach bewegen wollte, solange ich noch konnte. Ich habe aufgehört, Aufzüge zu benutzen - Stufen für mich! Wir wohnten damals im Bezirk Marin im Norden San Franciscos und ich hörte sofort auf, zur Arbeit zu fahren und begann mit meinem Mountainbike zu pendeln.

Innerhalb eines Jahres konnte ich in Marin den Mount Tamalpais besteigen! Das sind 610 Meter (2.000 Fuß) Aufstieg! Wie sich herausstellte, ist Bewegung das Beste für eine Person mit MS, um ein Fortschreiten der Krankheit zu verhindern! Zum Glück!!

Es sind siebenundzwanzig Jahre vergangen, und langsam, aber stetig ist meine Mobilität eingeschränkter geworden. Heute bin ich dankbar, in einer kleinen Küstenstadt in Nordkalifornien nördlich von San Francisco zu leben. Bedauerlicherweise ist unsere kleine Stadt für einen herkömmlichen Rollator schwierig—einige unserer „Bürgersteige“ sind Gras!

Wir haben einige gepflasterte Straßen und viele Schotterwege... der Trionic bewältigt das alles problemlos. Ja, ich habe MS, aber das Leben ist dennoch voller Abenteuer! Ich bin noch nicht fertig mit dem Leben. Ich habe nach wie vor viel zu entdecken—ich habe noch viel zu geben! Mit meinem Trionic kann ich die Schotterwege entlang der Küste genießen. Mit meinem Trionic kann ich mit meinen Kindern den botanischen Garten erkunden. Mit meinem Trionic kann ich das ganze Mendocino Village durchqueren... mit meinem Trionic Rollator kann ich leben! — Sehen Sie sich diese unter www.trionic.us an

Vielen Dank für die helfende Hand,

James N —Trionic-Nutzer seit 2016


Wir verwenden Cookies für unser Angebot. Mit der Benutzung unseres Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.